Du bist nicht angemeldet.

Sponsoren

TobisGTI

Anfänger

  • »TobisGTI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Seesen/Harz

Austattung: R-Line Sport & Style / DSG / Panoramadach / Climatronic / Xenon / Deepblack / AHK / Winterpaket / Kindersitz

Baujahr: 2010

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 140 PS DSG

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. August 2013, 10:11

Leuchtweitenregulierung wie lauft das ?

Ich fahre einen 2010er Tigger mit Xenon Scheinwerfer. Wenn ich in der Garage ein steige und losfahre, misst der Wagen und stellt die Leuchtweite ein. Meine Schalter Stellung ist immer auf Auto. Hin und wieder kommen mir jedoch Autos entgegen die Auf blenden, d.h. die ich wohl blende. Fernlicht ist jedoch 100% aus. Jetzt meine Frage wie läuft das mit der Einstellung bzw. Woran misst der das? Kann es zu einmessfehlern komme wenn ich das Auto am Berg (abwärts starte) und er dann das Licht dadurch evtl falsch ein misst. Was auf der geraden zu Problemen führt. Kennt dies jemand?

mavo

Meister

Beiträge: 1 973

Wohnort: Sauerland

Beruf: "irgendwas mit Computern..."

Verbrauch: Spritmonitor.de

Austattung: Life plus, RCD510DAB+, WP, Borgwarner, Wüstentarnfarbe, Granatwerferluke (Glas), Nebelwerfer (Defeat-Device)

Baujahr: 07/2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI BM

Danksagungen: 440 / 436

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. August 2013, 10:27

Die automatische Leuchtweitenregulierung funktioniert (so wie ich sie kennne) mit zwei Achssensoren, welche die Karrosserieneigung messen.
Diese Messung wird nur einmal, vor dem Anfahren durchgeführt.
Dadurch ändert sich der Scheinwerferwinkel während der Fahrt nicht mehr.
Ob das Anfahren am Berg einen Einfluss auf die Karrosserieneigung hat kann ich nicht genau sagen, weil dies bei meinen bisherigen Wagen keine Rolle spielte.

Die "freundlichen" Herrschaften (mit offensichtlichen Augenproblemen) die mich hin und wieder mit ihrem Fernlicht begrüßen, grüße ich natürlich genau so zurück!
Da es sich bei diesen fast ausschließlich um Fahrer mit Halogenscheinwerfern handelt, bin ich mir sicher das ich etwa 3,5 mal "freundlicher" als sie bin...

[img]http://th306.photobucket.com/albums/nn256/satan-nl/emo/th_smiley_devil.gif[/img]
Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung und besten Grüßen ergebenst ihr
mavo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mavo« (6. August 2013, 10:46)


velofan44

Anfänger

Beiträge: 22

Austattung: S&S

Baujahr: 2013

Motor und Brennstoff: 2.0 TDI 177 PS BM

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. August 2013, 11:00

Auszug aus VW-Techniklexikon:

Automatische Leuchtweitenregulierung


Für eine optimale Fahrlichteinstellung und Fahrbahnausleuchtung sorgt die automatische Leuchtweitenregulierung. Die Leuchtweitenregulierung
ermöglicht bei allen Beladungszuständen des Fahrzeugs eine gleichbleibende Leuchtweite und verhindert ein Blenden des
Gegenverkehrs. Die Regulierung erfolgt automatisch und passt den Neigungswinkel der Scheinwerfer dem jeweiligen Beladungszustand an.

Bei der automatischen Leuchtweitenregulierung unterscheidet man zwei Systeme: eine statische und eine dynamische Lösung. Während die
statischen Systeme die Zuladung durch Passagiere und Gepäck ausgleichen, korrigieren dynamische Systeme die Scheinwerfereinstellung auch beim
Anfahren, Beschleunigen und Bremsen. Beim statischen System verarbeitet das Steuergerät neben den Signalen von Neigungssensoren auch
Signale des elektronischen Tachometers und des ABS-Steuergeräts. Damit kann das System unterscheiden, ob das Fahrzeug steht oder konstant
fährt. Die dynamische Leuchtweitenregulierung von Volkswagen sichert die korrekte Einstellung der Leuchtwerte in jeder Fahrsituation. Das
Steuergerät differenziert zusätzlich die Veränderung der Geschwindigkeitssignale (Beschleunigen und Bremsen). Die Verarbeitung
dieser zusätzlichen Signale erfordert ein wesentlich leistungsfähigeres Steuergerät. Auch verfügt der Stellmotor über eine höhere
Verstellgeschwindigkeit, um die Leuchtweite innerhalb von Bruchteilen von Sekunden zu verstellen. Bei Ausstattung mit Xenon-Licht ist eine
automatische Leuchtweitenregulierung gesetzlich vorgeschrieben.

Beiträge: 818

Wohnort: Mecklenburg

Danksagungen: 122 / 2

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. August 2013, 11:31

:moinmoin:

bei der Automatik ist es egal in welcher Positon (Schräglage) der Tiger gerade steht beim Licht einschalten. Die Neigung wird von Sensoren erkannt, wie velofan44 schon schrieb. Probleme dürfte es nur geben wenn Dein Tiger gerade Kopfstand macht :laugh: oder die Mechanik verschmutzt bzw. defekt ist.
mit freundlichem Gruß aus Mecklenburg
:thumbup: